SCG News

190526_Verabschiedung Tim-Benny-Rob

Zwei Rossler Urgesteine und weitere Akteure verabschiedet

Vor den gestrigen Heimspielen unserer Aktiven wurden durch unseren Präsidenten Volker Jochum sowie die Vorsitzenden Dominik Sailer und Dominik Jochum die Akteure verabschiedet, welche ihre Karriere beenden oder aber neue Herausforderungen bei anderen Vereinen suchen.  

Und dieses Jahr wurde es besonders emotional, denn mit Benny Groh und Tim Latz treten zwei Urgesteine in den fußballerischen Ruhestand ein. Da wurde sowohl auf als auch neben dem Platz die ein oder andere Träne vergossen. Vielen Dank für die langen, gemeinsamen Jahre in der 1. Mannschaft. Benny und Tim werden der SC-Familie selbstverständlich erhalten bleiben. Dass Benny dann auch noch in seinem letzten Spiel den wichtigen Elfmeter zur 2:1-Führung verwandelte, passte ins Bild. Als beide in der 84. das Feld verließen, wurden sie mit stehenden Ovationen durch die Rossler Zuschauer verabschiedet.

Ebenfalls „Adieu“ sagen hieß es für Robert Gauer. Gerne hätte der SCG ihn weiter gebunden, aber die privaten Gründe gaben schlußendlich den Ausschlag für den (verständlichen) Wechsel nach Püttlingen.

Bei der 2. Mannschaft wurde Trainer Markus Weber, Christian Balzer (in Abwesenheit), Cedric Kunkel und Stand-by-Torhüter Aleander Raith (wechseln beide zum FC Dorf im Warndt) verabschiedet.

(weitere Fotos in der Galerie [Aktive, Saison 2018/19])

Nachfolgende die ausführlichen Laudationes zu den jeweiligen Akteuren:

Markus Weber
Nach einer mehr als schwierigen und aufgrund der mangelnden Spieleranzahl für ihn und uns alle enttäuschenden Saison als Trainer der Rossler 2. Mannschaft wird Markus, der trotz aller Probleme immer vorbildliche Arbeit auf der Nachtweide geleistet und mit seiner Rumpftruppe sogar 30 Punkte gesammelt hat, uns leider nach dieser Saison wieder verlassen.  Alles Gute für die Zukunft, Markus. Vielen Dank für Dein Engagement auf und neben dem Platz.

Alexander Raith
Keeper Alex Raith, fast schon im Fussballruhestand, wechselt zur kommenden Saison nach Dorf im Warndt. Eigentlich in die AH gewechselt, kam er zuletzt in der Landesliga nochmals zum Einsatz – vor einigen Wochen sogar als Feldspieler, was er mit seinen 41 Lenzen wohl selbst nicht mehr erwartet hätte. Danke für Deine drei Jahre im Trikot der Rossler Aktiven und der AH und alles Gute.

Christian Balzer
„Balzao“ kam als Routinier letzten Sommer mit seinem Coach Markus Weber aus St. Nikolaus nach Großrosseln und hat uns immer geholfen, den Spielbetrieb mit der dünn besetzten 2. Mannschaft aufrecht zu erhalten.
Danke Christian und alles Gute für die Zukunft.

Cedric Kunkel
Cedric Kunkel spielte seit der Jugend beim SC 1910 Großrosseln. Auch im Aktivenbereich schnürte er fast ausschließlich für den SCG die Schuhe. Lediglich ein einjähriges Intermezzo beim SV Geislautern lag dazwischen. Vielen Dank für Dein langjähriges Engagement und viel Erfolg bei Deiner neuen Aufgabe als Co-Spielertrainer beim FC Dorf im Warndt.

Robert Gauer
„Rob“ wechselte 2017 aus Karlsbrunn zum SC Großrosseln und war in den vergangenen beiden Spielzeiten mit 56 von 60 möglichen Einsätzen in der 1. Mannschaft einer der Dauerbrenner. Ein absolut verlässlicher Spieler in den Reihen des SCG, der immer mit vollem Einsatz vorbildlich vorweg ging. Danke für deinen Einsatz, Robert, und viel Erfolg bei deiner neuen Station in Püttlingen.

Tim Latz
Kurz beschrieben: ein „enfant terrible“ im Jugendbereich – ein absolutes Vorbild im Aktivenbereich. Enorm abschlussstark, immer gefährlich vorm Tor und jedes Jahr unter den Top-Vorbereitern der Liga zu finden. Ein Teamplayer, der auch seine Mitspieler glänzen ließ. Nach dem Abstieg des SCG in die Bezirksliga im Jahre 2007 verschlug es ihn zum SC Brebach in die damalige Verbands-, heutige Saarlandliga. Dort reifte er mit ganz starken Leistungen zum Publikumsliebling und kehrte nach zwei Spielzeiten 2009 als absoluter Führungsspieler zum SCG zurück, um auf der Nachtweide direkt den Durchmarsch in die Verbandsliga S/W zu starten. Im grün-weißen Dress ging er immer mit Leistung voran und peitschte seine Mitspieler stets lautstark nach vorne. Im Alter von nun 36 Jahren sei es ihm vergönnt, kürzer zu treten, in den Fussballruhestand einzutreten und die Zeit danach mit seiner Frau und seiner Tochter zu genießen. Danke Tim, für Deinen großen Einsatz über all die Jahre.

Benny Groh
In der frühen Jugend wechselte Benny als talentierter und treffsicherer Stürmer zum SC Grossrosseln. Im Aktivenbereich wurde der damalige Trainer dann schnell auf Bennys defensive Stärken aufmerksam: hart im Zweikampf, stark im Kopfballspiel, schwer vom Leib zu halten….ein Innenverteidiger, gegen den kein Stürmer gerne angetreten ist. Er war der Mister Zuverlässig in den vergangenen 17 Jahren, ist er doch so gut wie nie verletzungsbedingt ausgefallen und stand fast immer in der Startelf. Und dies alles nur für den SCG, denn Benny spielte die gesamte Aktivenzeit nur im grün-weißen Dress. Danke Benny, für deine Leistungen für den SC 1910 Grossrosseln, Du kannst stolz darauf sein. Grün und weiß – ein Leben lang.

 

 

Leave a Reply

*