Pokalsieg gegen Saarlandligisten Brebach

SG Großrosseln/ St. Nikolaus – SC Halberg Brebach 4:2 (1:0)

Gerade einmal vier Spieler aus unserer Startelf vom Heimspiel am vergangenen Samstag standen auf dem Feld – teils beruflich-, teils verletzungsbedingt. So rückte Andreas Engel vom Bezirksliga-Team als Innenverteidiger in die Startelf und auf der Ersatzbank nahm – neben den beiden A-Junioren Niklas Bamberg und Jannis Lorenz – mit Philipp Laduga ein weiterer Akteur unserer 2. Mannschaft Platz.

Daher dachten einige Zuschauer, dass die taktische Ausrichtung „stabile Einigelung mit gelegentlichen Kontern“ lauten würde. Doch weit gefehlt, denn bereits in der ersten Spielminute setzte Sebastian Rupp in vorderster Front einen Brebacher Abwehrspieler unter Druck, spielte den Ball auf Jakob Kaufmann und dieser verwandelte zum 1:0 – was ein Auftakt! Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit hatte Brebach zwar leichte optische Vorteile, konnte aber keine einzige zwingende Chance generieren. Dies war einerseits unserer guten Abwehr geschuldet, in der Michael Burger als umsichtiger „Turm in der Schlacht“ agierte – andererseits beschränkten sich die Angriffsbemühungen der Gäste oftmals auf lange Bälle. Da zeigte unser Team durchaus den spielerisch ansehnlicheren Fußball und hatte auch Chancen zum 2:0 – die beste vergab Mazen Zakaria, der zunächst einen Gegenspieler abhängte, dann aber aus 8 Meter am Gästekeeper scheiterte.

Besser machte es Mazen unmittelbar nach Wiederanpfiff, als er den Ball in der 46. min zum 2:0 ins Netz schob – ein erneuter Blitzstart der Latz-Elf! Das war der Auftakt von fünf verrückten Minuten, denn kaum war der Jubel über das 2:0 beendet, lag der Ball nach einem fatalen Querpass zum 2:1 im Netz unseres chancenloses Torwarts Lukas Wöber (48.). Nur zwei Minuten später stand es aber 3:1: Andreas Engel überraschte die Gäste mit einer seiner gefürchteten Einwurfflanken aus gut 30 Meter in den Fünfer, Brebach bekam den Ball nicht weg und Mazen Zakaria krönte seine tolle Leistung mit seinem zweiten Treffer. Aber auch jetzt dauerte es nur eine Minute und schon hatte Brebach den Anschluss zum 3:2 wiederhergestellt (51.). Sollte Brebach nun aufdrehen oder unser Team einbrechen? Kurz und knapp: nein! Zwar erhöhte der klassenhöhere Saarlandligist den Druck und hatte 2-3 Chancen, aber „hööögschde“ Gefahr herrschte zu keinem Zeitpunkt. Und unabhängig der Brebacher Bemühungen sahen die Zuschauer, dass sich unsere Mannschaft keineswegs nur auf das Verteidigen beschränkte. In einer unserer Offensivaktionen setzte sich Mazen Zakaria gegen mehrere Brebacher durch, legte den Ball mustergültig auf unseren stark spielenden Kapitän Sebastian Rupp auf und „Ruppel“ schlenzte den Ball aus 16 Meter mit rechts (!?) zum verdienten 4:2-Endstand ins Tor.

Tor:e 1:0 (1.) Jakob Kaufmann, 2:0 (46.) Mazen Zakaria, 2:1 (48.), 3:1 (50.) Mazen Zakaria, 3:2 (51.), 4:2 (71.) Sebastian Rupp

Aufstellung: Lukas Wöber, Marc Schneider, Michael Burger, Andreas Engel, Jakob Kaufmann (91. Jannis Lorenz), Niklas Willinger (65. Niklas Bamberg), Sebastian Rupp, Mazen Zakaria (90. Philipp Laduga), Alessandro Tasca, Marco Criscenzo, Marvin Demmerle

Klick aufs Bild zur größeren Ansicht