1. Mannschaft mit souveränem Heimerfolg

SG Großrosseln/ St. Nikolaus – SV Wahlen-Niederlosheim 3:1 (3:0)

Auch wenn Henning Bruxmeier krankheitsbedingt fehlte, lautete die Zielvorgabe gegen das Tabellenschlusslicht schlicht und einfach „Sieg“. Dementsprechend übernahm das Team unseres Trainerduos Tim Latz/ Marius Görgen von Anpfiff an das Spiel in die Hand. Belohnt wurde dies bereits nach vier Minuten: Jakob Kaufmann schnappte sich an der Mittellinie die Kugel, ließ mit dem Ball am Fuß mehrere Gästespieler einfach stehen, umkurvte noch den Keeper und versenkte dann zum 1:0 – eine sehenswerte Einzelleistung. „Einmal ist keinmal“ – so lautete wohl Jakobs Devise, denn nach einer Viertelstunde lieferte er praktisch eine Kopie der Aktion und erhöhte im Alleingang auf 2:0. Begeisterung bei den Heimzuschauern, die jedoch nicht vom Gästetrainer und dem mitgereisten Anhang geteilt wurde. Dann eine Schrecksekunde, denn nach einem Zweikampf blieb Milad Bayat vor Schmerzen schreiend am Boden liegen – er musste leider gegen Sebastian Rupp ausgewechselt werden – an dieser Stelle alles Gute, Milad. Trotz dieses Nackenschlags waren wir auch danach deutlich überlegen und der Gast hatte nichts Nennenwertes zu verzeichnen. Durch eine Unbeherrschtheit in Höhe der Mittellinie (Ball wurde als Zeichen des Protests auf den Boden „gepfeffert“) handelte sich ein Wahlener Abwehrspieler nach 35. min eine Zeitstrafe ein. Die Überzahl wurde gnadenlos bestraft, denn nach schöner Vorarbeit von Sebastian Rupp erzielte Mazen Zakaria den 3:0-Pausenstand.

In Anbetracht des deutlichen Vorsprungs und des eher harmlosen Gästeauftritts ging bei uns in der zweiten Spielhälfte dann sowohl die Konzentration als auch die Ordnung desöfteren verloren. Dennoch gelang es insbesondere über die schnellen Marco Criszenco und Benjamin Schneider immer wieder, die Gästeabwehr von große Probleme zu stellen. Aber entweder war der letzte Pass nicht präzise genug oder die Wahlener konnten mit Glück und Geschick die Aktionen klären. So blieb es den Gästen vorbehalten, mit dem Ehrentreffer den 3:1-Endstand zu erzielen.

Fazit: Das Ziel „Heimsieg“ wurde insbesondere durch eine starke erste Halbzeit erreicht. Die etwas schwächere zweite Spielhälfte kann man verschmerzen, zumal das Pokalspiel gegen Halberg Brebach (Mittwoch, 21. September) ansteht.

Tor:e 1:0 und 2:0 (4.,15.) Jakob Kaufmann, 3:0 (40.) Mazen Zakaria, 3:1 (79.),

Aufstellung: Christian Kern, Marc Schneider, Cedric Kunkel, Dominic Hector, Jakob Kaufmann (65. Niklas Willinger), Marius Görgen, Milad Bayat (24. Sebastian Rupp), Mazen Zakaria (65. Alessandro Tasca), Benjamin Schneider, Marco Criscenzo, Anthony Bretterbauer (46. Marvin Demmerle)

Am kommenden Samstag, 25. September muss die 1. Mannschaft beim Angstgegner FC Brotdorf antreten – Anstoß ist um 15:00 Uhr.

weitere Bilder gibt es in unserer Galerie – einfach hier klicken