SG Großrosseln - St. Nikolaus Kategorie News

Kreisliga-Team holt nach 2:5-Rückstand noch einen Punkt

SV Schnappach II – SG Großrosseln-St. Nikolaus III – SV Emmersweiler II 5:5 (2:1)

Nach dem 7:2-Erfolg gegen Emmersweiler II erhoffte man, auch am Mittwochabend aus Schnappach was mitnehmen zu können. Und wenn es früher oftmals neben dem Spielfeld heißer herging als auf dem Platz, so war diesmal der Rasenplatz der Tatort – was für ein verrücktes Spiel.

Unser Team kam recht gut ins Spiel und ging in der 11. Minute durch Raphael Baltes mit 1:0 in Führung. Leider gelang den Gastgebern praktisch unmittelbar nach Wiederanpfiff der Ausgleich. Das passte natürlich nicht in den Matchplan von Trainer Oliver Jochum, der in der 38. Minute die 2:1-Pausenführung der Heimelf mitansehen musste.

Was danach passierte, kann man nicht beschreiben. „Aus Fuß- wurde Handball“ oder „Schleusenöffnung hüben wie drüben“ – beides wären zutreffende Beschreibungen. Durch zwei weitere, schnelle Treffer stand es nach 56. Minuten 4:1 für Schnappach und der Käse war sozusagen schon gegessen. Zwar verkürzte Raphael Baltes nach einer Stunde auf 4:2, aber wiederum nur vier Minuten später stellte der Gastgeber auf 5:2. Jetzt war die Partie gelaufen – dachten zumindest viele, aber nach einem Doppelschlag (81./ 82.) durch Timo Brandenburg und Christian Meier stand es plötzlich nur noch 5:4. Jetzt wollten wir natürlich doch noch den vom Zwischenstand unerwarteten Punkt mitnehmen und tatsächlich: durch den dritten Treffer von Raphael Baltes in der Nachspielzeit gelang dies und die Jungs belohnten sich für ihr „Dranbleiben“!

Aufstellung: Dennis Schorfheide, Philipp Kron, Marvin Wopp, Thorsten Schreiner (57. Andreas Engel), Lukas Kursatz (70. Celal Demirtürk), Timo Brandenburg , Christian Meier, Eric Bruxmeier (57. Jannis Zieder),  Maximilian Grigull, Raphael Baltes, Timo Wein (70. Dominik Pfortner)

Tore: 0:1 (11.) Raphael Baltes, 1:1 (12.), 2:1 (38.), 3:1 (52.), 4:1 (56.) 4:2 (59.) Raphael Baltes, 5:2 (64.), 5:3 (81.) Timo Brandenburg, 5:4 (82.) Christian Meier, 5:0 (90.+1) Raphael Baltes