SV Karlsbrunn schlägt Zweite mit 5:0

SV Karlsbrunn SV Karlsbrunn 5 - 0 SC Grossrosseln II SC 1910 Großrosseln e.V.
05 Mai 2019 - 15:00Karlsbrunn
Landesliga

Was soll man hierzu sagen bzw schreiben? „Draufhauen“ wäre zwar einfach und würde auch das Meinungsbild vieler mitgereister Rossler Zuschauer widerspiegeln, aber es wäre schlicht und einfach falsch. Sicherlich war die Leistung der Grün-Weißen auf dem Platz nicht schön anzusehen, aber dies kommt ja auch nicht von ungefähr. Praktisch seit Beginn der Saison hat man mit großen Personalproblemen zu kämpfen – nur Dank der Unterstützung der AH und einiger Reaktivierter hat man es bis heute geschafft, den Spielbetrieb Aufrecht zu erhalten. Das ist für eine Landesliga schon traurig, aber wenn Spieler nach einem Aufstieg von heute auf morgen dem Fußball den Rücken kehren, dann liegt das nicht nur an Vereinsverantwortlichen, sondern an der Einstellung mancher Protagonisten. Noch ein Beispiel gefällig: in der Hinrunde trat man schon arg dezimiert an einem Samstag auswärts in St. Arnual an – da kontaktierte ein Spieler, der in der Vorwoche noch das Trikot trug, wann am Sonntag denn Treffpunkt sei? Dieser Spieler, der noch Anspruch auf eine Nominierung in der 1. Mannschaft erhob, wusste noch nicht einmal, wann die Spiele „seines“ Vereins sind – was soll man mit einem solchen Spieler anfangen?

Aber sicherlich ist dies nur ein Teil der Wahrheit und auch die verbliebenen Spieler müssen sich Fragen gefallen lassen. Wie möchte man ohne Training konkurrenzfähig sein? Ist es anstrebenswert, (fast jeden) Sonntag mit der Aussicht auf den Platz zu gehen, diesen als Verlierer zu verlassen?

Zum Spiel: in der Anfangsviertelstunde spielte man noch gut mit und hatte sogar mehr vom Spiel. Das wars dann aber auch schon und das Unheil nahm seinen Lauf. Zur Pause lag man zwar nur knapp mit 0:1 hinten, aber in der zweiten Hälfte gabs vier weitere Gegentreffer. In der Schlußminute hatte dann der eingewechselte AH-Spieler Ralf Richter noch die Kopfballchance zum Ehrentreffer, aber der Karlsbrunner Keeper war zur Stelle. So stand am Ende ein mehr als verdienter Heimsieg der Karlsbrunner.  

Am kommenden Sonntag, 12. Mai, tritt man zu Hause gegen Bliesransbach an – Anstoß ist um 14:00 Uhr.

Aufstellung: Lukas Schneider, Lukas Kron (78. Ralf Richter), Fabian Schmidt (46. Marc Wenner), Aaron Essner, Steven Geisbauer, Daniel Bund, Cédric Kunkel, Raphael Baltes, Dominik Jochum, Christian Balzer (74. Alexander Raith), Rainer Jager

Tore: 1:0 (24.), 2:0 (65.), 3:0 (68.), 4:0 (70.), 5:0 (85.)