Bittere Niederlage im Derby für die 2. Mannschaft

SV Geislautern SV Geislautern 7 - 1 SC Großrosseln II SC 1910 Großrosseln e.V.
11 Nov 2018 - 15:00Geislautern

Die Geschichte dieses Derbys ist aus Rossler Sicht schnell erzählt, hingen die Trauben im Eberbachtal in Geislautern doch deutlich zu hoch für unsere 2.Mannschaft. Man begann solide, konnte die Geislauterer Angriffsbemühungen konsequent unterbinden und ließ zunächst keine nennenswerten gegnerischen Chancen zu. Nach schwierigem Start hatte der SV Geislautern dann aber das Glück des Tüchtigen und ging binnen weniger Minuten mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Zunächst landete ein von Nico Alber getretener Freistoß, unglücklich abgefälscht von der Rossler Mauer, in Zeitlumpentempo hinter der Rossler Torlinie (1:0, 16′). Kurz darauf rutschte Sebastian Spang auf dem schmierigen Kunstrasen beim Abwehrversuch eines lang getretenen Balles als letzter Mann unglücklich weg, wodurch Rigo Cesornja der Weg zum 2:0 geebnet wurde (23.‘). Von diesen Gegentoren erholte sich der SCG nicht mehr, zumal Geislautern dann in einen spielerischen und läuferischen Flow kam, bei dem die Rossler Mannschaft schlicht und ergreifend nicht mithalten konnte. Nachdem sich Daniel Bund zu allem Überfluss noch nach einem Zweikampf mit schmerzhafter Landung das Schlüsselbein gebrochen hatte und leider per RTW ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, gelang Geislautern mit einem zweiten Doppelschlag durch die ehemaligen Rossler Alex Schöffler und Dominik Schwartz die 4:0 Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Zwar konnte Dominik Jochum mit einem sehenswerten, direkt verwandelten Freistoß direkt nach der Pause auf 4:1 verkürzen. Doch dadurch ließ sich Geislautern nicht aus der Ruhe bringen, war weiterhin absolut überlegen und konnte das Ergebnis bis zum Ende dann noch auf ein aus unserer Sicht bitteres 7:1 hochschrauben (5:1 Schöffler, 65′ / 6:1 Hinze, 81′ / 7:1 Alber, 87′). Glückwunsch daher nach Geislautern.

Fazit: In der derzeitigen personellen Situation ist man mit Geislautern sicher nicht auf Augenhöhe und musste mit einer Niedrelage rechnen, wenn sie auch hoch ausgefallen ist. Doch nun gilt es für kommende Woche die Köpfe wieder aufzurichten und neue Kraft zu tanken, um im nächsten Heimspiel zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Hermann Röchling Höhe wichtige Punkte einzufahren. Anstoß in Großrosseln ist am Sonntag um 14:00 Uhr.

Aufstellung: Schneider – Schantz (F.Schmidt 82′) , Spang, Jochum (Wilhelm 60′), Bund (Geisbauer 37′) – Baltes , Kunkel, Kiefer, Bayat, Essner,  – Eiloff

Tor: 4:1 Jochum (48′)