1.Mannschaft schlägt Saar 05 Saarbrücken II mit 3:1

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln 3 - 1 SV Saar 05 Saarbrücken Jgd. II SV Saar 05 Saarbrücken
26 Mai 2019 - 15:00Großrosseln
Verbandsliga

DIe Vorzeichen waren klar: es musste ein Sieg her und selbst dann musste man noch auf positive Ergebnisse der Konkurrenten hoffen. Aber personell hatte Trainer Alexander Stamm schon vor dem Spiel einen Tiefschlag zu verkraften, denn Michael Eiloff (sieben Tore in elf Spielen) stand krankheitsbedingt leider nicht zur Verfügung. Und die Partie war gerade angelaufen, da folgte auch schon der nächste Schock: Sebastian Rupp musste raus und wurde durch Marco Criscenzo ersetzt. Aber gerade das war ein Glücksgriff, denn nach einem tollen Pass von Tim Latz ging Marco auf der rechten Seite auf und davon und legte den Ball mustergültig in die Mitte, wo Robert Gauer den Ball zur frühen 1:0-Führung knapp unter der Latte im Tor versenkte (4. min). Danach hatte man das Spiel im Griff, aber plötzlich stand es 1:1: die Gäste bekamen einen Freistoß zugesprochen, welcher über die Rossler Mauer gelupft wurde. Ein Saar05-Spieler war ziemlich frei, aber dennoch hatte SCG-Keeper Tom Mordaka den Ball sicher – dachte man, denn er ließ ihn nach vorne abprallen und der gegnerische Akteur konnte entspannt einschieben. Sollte das große Nervenflattern beginnen? Nein, denn nach einem Handspiel gab es Elfmeter, den Benny Groh verwandelte (22.). Die Rossler machten weiter Druck und hatte einige sehr gute Chancen zum Ausbau der Führung, aber man ging zu schlampig damit um: Pausenstand somit ein knappes 2:1.

Die Überlegenheit der Grün-Weißen hielt auch in der 2. Halbzeit an und da die Gäste nach vorne sehr harmlos agierten, bestand eigentlich keine Gefahr. Aber man lag nur mit dem einen Treffer vorne und ein Ausgleich hatte nicht nur großes Nervenflattern, sondern den unmittelbaren Abstieg bedeutet. Umso erleichterter waren die Zuschauer, als es für den SC nach 60 Minuten erneut Elfmeter (wieder wegen Handspiels) gab und Marius Görgen diesen eiskalt versenkte. Danach wurde das Spiel locker nach Hause geschaukelt.

Fazit: Ein verdienter Sieg, wobei am heutigen Tag keine Entscheidung über Klassenerhalt oder Abstieg gefallen ist.

Aufstellung: Tom Mordaka, Benny Groh (84. Marc Schneider), Aaron Wollscheid, Marius Görgen, Marvin Demmerle, Tim Latz (84. Marvin Demmerle), Tim Kiefer, Robert Gauer, Sebastian Rupp (3. Marco Criscenzo), Milad Bayat, Anthony Bretterbauer

Tore: 1:0 Robert Gauer (4.), 1:1 (15.), 2:1 Benny Groh (22.), 3:1 Marius Görgen (60.)