1. Mannschaft stand kurz vor der Pokalsensation gegen Völklingen

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln 2 - 4 SV Röchling Völklingen SV Röchling Völklingen
01 Okt 2019 - 19:00Großrosseln

Im Saarlandpokalspiel waren die Vorzeichen klar: Völklingen spielt zwei Klassen höher und war somit haushoher Favorit. Zu Beginn des Spiels schien auch alles nach den Erwartungen zu laufen:  die Völklinger nahmen das Spiel in die Hand, die Gastgeber standen tief und versuchten, die Null zu halten. Als in der 12. Minute das 0:1 fiel, setzte kaum jemand mehr einen Pfifferling auf die Grün-Weißen. Doch die Rossler schlugen zurück und drehten das Spiel. Zunächst fiel in der 30. Minute der Ausgleich durch Michael Eiloff, der durch Marco Criscenzo mustergültig bedient wurde. Und unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff  eroberte Anthony Bretterbauer am gegnerischen Sechzehner den Ball und legte für Jean-Paul Fries auf, der mit einem „Strahl“ zum 2:1 traf.

Nach der Halbzeit hätte der SCG durchaus die Führung ausbauen können. Als die Sensation schon fast greifbar war, kamen die Gäste dennoch zum Ausgleich: die Rossler bekamen den Ball nicht aus dem Strafraum befördert, was Yacine Baizidi nutzte und in der 82. Minute zum 2:2 traf. In der Verlängerung hatten die Gäste letzten Endes das Glück auf ihrer Seite.Sie gingen in Front (102.), aber dennoch gaben die Grün-Weißen nicht auf. In der 118. Minute hatte Michael Burger den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch mit seinem Gewaltschuss am Lattenkreuz. Mit dem Schlusspfiff traf abermals Völklingen zum 2:4. 

Fazit: Fast wäre die Sensation gelungen – das Ausscheiden ist beileibe kein Beinbruch. Vielmehr sollte man das Positive aus diesem Spiel herausziehen: werden in der Verbandsrunde ebenso gute Leistungen gezeigt, geht es auch dort wieder aufwärts!

Aufstelllung: MORDAKA – DEMMERLE – SCHNEIDER (76. BRÜCK) – WOLLSCHEID – BRETTERBAUER – EILOFF – CRISCENZO (63.  BRUXMEIER) – GÖRGEN – FRIES – BAYAT – BURGER –

Tore: – 1:1 Michael Eiloff (25.), 2:1 Jean-Paul Fries (43.)