Zweite unterliegt Quierschied II klar

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln II 0 - 6 Spvgg Quierschied II Spvgg Quierschied
10 Nov 2019 - 13:30Großrosseln

In der Landesliga Süd empfing der SC Großrosseln II die Spielvereinigung Quierschied II. Die Rollen in dieser Partie waren wieder klar verteilt, Quierschied rangiert im oberen Bereich der Tabelle, während unsere Zweite die rote Laterne schon eine Zeit lang inne hat.

Umso überraschender gestaltete sich die Anfangsphase der Partie. Gut eingestellt von Coach Dominik Schwartz begann der SCG druckvoll und erarbeitete sich Chancen, während die Gäste zunächst sehr passiv zu Werke gingen und unsere Mannschaft agieren ließ. Spätestens nach der ersten Viertelstunde des Spiels verlagerte sich das Geschehen dann zunehmends in die eigene Hälfte und die Spvgg. Quierschied nahm das Zepter in die Hand. In der 23. Minute dann die Führung für die Gäste. Ein Querpass von der rechten Seite landete bei Manuel Niebergall, der zum 0:1 traf. Von den Gastgebern kam nach dem Rückstand offensiv zu wenig, um die verdiente Quierschieder Führung gefährden zu können. Stattdessen eroberte Manuel Niebergall in der 32. Minute nach einem Missverständnis im Spielaufbau des SCG den Ball und markierte seinen zweiten Treffer zum 0:2. Nur sechs Minuten später setzte schnürte Niebergall seinen Dreierpack, er setzte sich mit einem schönen Angriff über die rechte Seite durch und erhöhte auf 0:3. Doch der Dreierpack war dem Quierschieder Stürmer noch nicht genug. In der 40. Minute landete ein Quierschieder Eckball im Fünfmeterraum der Gastgeber. Dort war erneut Niebergall zur Stelle und erzielte mit dem 0:4 bereits seinen vierten Treffer in diesem Spiel.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Großrosseln übte sich eher in Schadensbegrenzung als in einem ernsthaften Versuch, hier noch eine Aufholjagd zu starten und Quierschied wiederum begnügte sich damit, eine mehr als komfortable Führung zu verwalten. In der 70. Minute war erneut Manuel Niebergall für die Gäste zur Stelle, völlig frei vorm Tor der Gastgeber umkurvte er in aller Ruhe SC-Torhüter Lukas Schneider und erzielter Treffer Nummer Fünf in dieser Begegnung. Sechs Minuten später erzielte der Quierschieder Angreifer seinen sechsten Treffer an diesem Sonntag, wobei er einen schönen Konter zum 0:6 Endstand vollendete.

Aufstellung: Lukas Schneider, Benjamin Niggemann (46. Marc Wenner), Aaron Essner, Philippe Meyer, Steve Schantz, Raphael Baltes, Darius Brück, Sascha Jennewein, Alessandro Tasca, Carsten Hepper, Benny Groh