Zweite muss sich auch dem FV Püttlingen geschlagen geben

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln II 1 - 3 FV Püttlingen FV 08 Püttlingen
23 Nov 2019 - 16:00Großrosseln

Am vergangenen Samstag empfing die 2. Mannschaft des SCG im Nachholspiel den FV 08 Püttlingen mit unserem ehemaligen Spieler Robert Gauer. In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie hatte die Mannschaft von Spielertrainer Sebastian Pistorius ledier das bessere Ende für sich und gewann nicht unverdient mit 1:3.

In der Anfangsphase des Spiels hatten beide Mannschaften Chancen in Führung zu gehen, scheiterten damit jedoch entweder an den starken Torhütern oder an mangelnder Präzision im Abschluss. So hätte auf Rossler Seite Aaron Essner seine Mannschaft in der 24. Minute in Führung bringen können, nachdem er von Marc Schneider mit einem überragenden Diagonalball in Szene gesetzt wurde. Leider setzte Essner den Ball völlig frei vor Torhüter Patrick Wittmer am linken Pfosten vorbei. Kurz zuvor war bereits Sascha Jennewein an mangelnder Präzision im Abschluss, ebenfalls alleine vor dem Püttlinger Gehäuse, gescheitert. Den Torreigen eröffneten stattdessen die Gäste in Person von Benedikt Blass, der in der 30. Minute nach einer Flanke von Kevin Hermann zum 0:1 einschob.Nur neun Minuten später vollendete Simon Hippchen einen Konter für den FV Püttlingen zum 0:2 Pausenstand.

Doch auf Rossler Seite wollte man sich noch nicht geschlagen geben. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gastgeber Moral und setzten alles daran das Spiel noch zu drehen, während die Gäste ihre Führung verwalteten und auf Konterchancen lauerten, die sie jedoch allesamt liegen ließen. Auch der SCG hatte einige Möglichkeiten, doch wiederum Essner und der starke Tasca konnten die Kugel nicht im Püttlinger Gehäuse unterbringen. Leider wurde zudem ein regulär erzieltes Tor des SCG zum vermeintlichen 1:2-Anschluss durch den Schiedsricher verweigert. Dieser hatte die recht exklusive Ansicht, dass der Gästetorhüter vor dem Treffer durch den regungslos im Fünfmeterraum stehenden Raphael Baltes behindert worden wäre und dadurch den Ball nicht hat fangen können. Der Treffer hätte mit Sicherheit nochmal für einen Schub nach vorne gesorgt. Doch es kam anders, denn die Vorentscheidung fiel letztlich in der 82. Minute, als Püttlingen mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 0:3 erhöhen konnte. Zwar gelang dem SC Großrosseln in der 87. Minute noch der Ehrentreffer zum 1:3 durch Alessandro Tasca, am Ausgang der Partie änderte dieser jedoch nichts mehr.

Fazit: Alles in die Wagschale geworfen, vor dem Tor jedoch wie so häufig nicht kaltschnäuzig genug. Allerdings ein durchaus positiver Auftritt, denn die Mannschaft hat sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels aufgegeben. Vielleicht gelingt am kommenden Sonntag mit einem Punktgewinn beim Tabellensiebten aus Altenwald eine Überraschung (Anstoß So, 01.12.2019, 14:30 Uhr).

Aufstellung: Tom Mordaka, Marc Wenner (61. Philippe Meyer), Marc Schneider (78. Andreas Schmidt), Aaron Essner, Raphael Baltes, Darius Brück, Yves Wenner, Steven Geisbauer, Andreas Schmidt, Sascha Jennewein, Alessandro Tasca

Tore: 0:1 (30.), 0:2 (39.), 0:3 (83.), 1:3 Alessandro Tasca (85.)