1. Mannschaft holt wichtigen Dreier im Abstiegskampf

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln 4 - 1 1. FC Riegelsberg 1. FC Riegelsberg
14 Apr 2019 - 16:00Großrosseln
20190414_SCG-Riegelsberg

Nach dem nicht zufriedenstellenden Unentschieden aus der Vorwoche punktete unsere Mannschaft gegen den 1. FC Riegelsberg nun endlich wieder dreifach und hält im Abstiegskampf weiter den Anschluss zur Konkurrenz. Die Grün-Weißen zeigten sicherlich nicht die beste Leistung nach der Winterpause, letztlich war der Sieg aber absolut verdient und ging auch in der Höhe in Ordnung.

Man redet nicht gerne davon, aber dass der Abstiegkampf momentan präsent ist zeigten die ersten 15 Minuten der Partie. Beide Teams tasteten sich ab, waren auf Sicherheit bedacht und es war spürbar, welchen Stellenwert dieses direkte Duell im hinteren Tabellendrittel haben sollte. Nach gut 20 Minuten nahm das Spiel dann fahrt auf und beide Mannschaften wurden etwas mutiger in ihrer Spielweise. Belohnt wurden die Bemühungen dann auf grün-weißer Seite. Nach einer Standardsituation tauchte Aaron Wollscheid im gegnerischen 16er auf und versenkte den Ball per Schuss ins rechte Eck. Die vielumjubelte Führung gab auch ein mehr Sicherheit im Spiel der Truppe von Trainer Alex Stamm. Kurz nach der Führung hatten einige Zuschauer bereits den nächsten Tor-Schrei auf den Lippen, als Sebastian Rupp einen Fehler in der Riegelsberger Hintermannschaft nutzte und alleine auf den Torwart zulief. Er scheiterte aber mit seinem Abschluss an Gästetorwart David Bläs, der auch im weiteren Spielverlauf ein ums andere Mal Endstation der Rossler Angriffe war. Es ging also mit der knappen 1:0-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft den besseren Start für sich. Erst vergab erneut Sebastian Rupp kurz nach Wiederanpfiff die Chance zum 2:0. Besser machte es dann Henning Bruxmeier. Mustergültig aus dem Mittelfeld bedient platzierte unser „Bruder“ den Ball im langen Eck und unterstrich damit seine gute Leistung am heutigen Tag. Es folgte nun die wohl beste Rossler Phase im Spiel. Man erspielte sich beste Gelegenheiten, um frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Es dauerte jedoch bis zur 68. Minute, ehe eine Freistoßhereingabe von Tim Kiefer am kurzen Pfosten den Kopf von Aaron Wollscheid fand, der den Ball ins lange Eck unhaltbar versenkte. Trotz der nun doch komfortablen Führung merkte man der Mannschaft den Kräfteverschleiß der ersten 70 Minuten an und man wurde unkonzentrierter. Zeit also, dass sich auch unser Torwart Tom Mordaka auszeichnen konnte. Mehrfach parierte er stark und hielt die Null auf Rossler Seite. In der 80. Minute war aber auch er dann geschlagen, als ein abgefälschter Distanzschuss sich unhaltbar über ihn ins Tor senkte. Für die Gäste keimte wieder Hoffnung auf, jedoch gab dies auch Räume für Konter. Jedoch schafften es sowohl Michael Eiloff als auch Michael Burger nicht, endgültig den Deckel drauf zu machen. Es dauerte bis zur 90. Minute, ehe der eingewechselte Julien Orlandelli den Schlusspunkt zum letztlich verdienten 4:1-Sieg für unseren SC setzte.

Es wird nun knackig im Keller. Durch den Sieg der FSG Bous sowie der Niederlage des FSV Hemmersdorf sind nun im Prinzip vier Teams auf Augenhöhe im Kampf um den Platz am rettenden Ufer. Es bleibt also weiterhin spannend. Das nächste „Endspiel“ für unser Team steht am Ostermontag an. Dann geht es zum Auswärtsspiel nach Losheim. Anstoß dort ist um 15:00 Uhr.

Aufstellung: Tom Mordaka, Aaron Wollscheid, Marius Görgen, Robert Gauer (41. Tim Kiefer), Marvin Demmerle, Tim Latz, Henning Bruxmeier, Sebastian Rupp, Milad Bayat (65. Julien Orlandelli), Michael Eiloff, Anthony Bretterbauer (71. Michael Burger)

Torschützen: 1:0 / 3:0 Aaron Wollscheid (28./67.), 2:0 Henning Bruxmeier (49.), 3:1 (80.), 4:1 Julien Orlandelli (90.)