2. Mannschaft holt in St. Arnual einen Punkt

FC St. Arnual 3 - 3 SC Großrosseln II SC 1910 Großrosseln e.V.
08 Mrz 2020 - 15:00St. Arnual

Auf Grund der Spielabsage bei der 1. Mannschaft konnte Trainer Dominik Schwartz auf mehrere Spieler aus dem Verbandsliga-Kader zurück greifen, was beim Gegner verständlicherweise nicht gerade auf große Begeisterung stieß. Offensichtlich motivierte dieser Umstand die Heimelf bis in die Haarspitzen, denn sie zeigte sich zu Beginn der Partie wenig beeindruckt vom verstärkten Gegner. Die Elf vom Wackenberg übernahm vom Anpfiff weg die Initiative und war die überlegene Mannschaft. Bei unserem Team lief dagegen nur wenig zusammen. Ob so manch Spieler dachte, das Spiel beim Tabellenelften wäre im Schongang zu gewinnen? Schwer zu beurteilen, aber auf alle Fälle ging St. Arnual nach einer guten Viertelstunde verdient mit 1:0 in Front. Selbst nach dem Rückstand war kaum zu erkennen, dass bei den Grün-Weißen fast ein halbes Verbandsliga-Team auf dem Platz stand. Lediglich ein Freistoß aus dem Halbfeld von Benny Niegemann in der 23. Minute brachte Gefahr. Die Hausherren legten sogar nach und erhöhten nach auf 2:0 (31.). Dies war für unsere „Zweite“ offensichtlich der „Hallo-Wach-Effekt“, denn jetzt gab es ein Aufbäumen, was auch zum 1:2-Anschlusstreffer durch Anthony Bretterbauer nach eine Ecke von Benny Niegemann führte.

Nach der Halbzeitpause hielt der SC den Druck hoch und drängte auf den Ausgleich, der in der 56. Minuten dann auch fallen sollte. Nach einem Handspiel gab es Elfmeter, den Benny Niegemann zum 2:2 verwandelte. Und es kam noch besser, denn in der 65. Minute war das Spiel gedreht.  Aaron Wollscheid vollendete per Kopf zur Führung, nachdem der Heimkeeper einen Freistoß von Benny Niegemann nur nach vorne abwehren konnte. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer, denn nur 120 Sekunden später stand es 3:3. Obwohl beide Mannschaften auf den Siegtreffer drängten und hüben wie drüben Großchancen zu verzeichnen waren, blieb es am Ende beim Unentschieden.

Fazit: Nach längerer Zeit mal wieder ein Punktgewinn für unsere Zweite, der das Fünkchen Hoffnung auf einen Klassenverbleib noch etwas glühen lässt. Am Sonntag, 15. März  reist man nun zum Tabellenführer nach Walpershofen – ein mehr als schwerer Gang. Anstoß ist um 15:00 Uhr. 

Aufstellung: Lukas Schneider, Fabian Schmidt (64. Marc Schneider), Marvin Demmerle, Aaron Wollscheid, Benjamin Niegemann, Marco Criscenzo (62. Sascha Jennewein), Henning Bruxmeier, Raphael Baltes, Alessandro Tasca, Milad Bayat, Anthony Bretterbauer

Tore: 1:0 (17.), 2:0  (31.), 2:1 Anthony Bretterbauer (39.), 2:2 Benjamin Niegemann (57./FE), 2:3 Aaron Wollscheid (65.), 3:3 (67.)