Deutliche Niederlage im Nachholspiel

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln 1 - 5 SC Reisbach SC Reisbach
25 Feb 2018 - 15:00Großrosseln
SC Großrosseln - Internetseite - Bilder - Aktive

Mit einer herben Niederlage startete unsere erste Mannschaft ins neue Jahr. Im Nachholspiel gegen den SC Reisbach musste man sich mit 1:5 geschlagen geben. Die durchwachsene Vorbereitung spiegelte sich durchaus wieder. Gerade im Offensivspiel bot man einfach zu wenig an, um gegen ein Team aus der Tabellenspitze etwas zählbares mitzunehmen.

Bis zum Führungstreffer der Reisbacher in der 20. Minute hielt unsere Mannschaft – wenn auch im Abschluss oftmals unglücklich – eigentlich gut mit. Mit dem 1:0 stellten die Grün-Weißen das Fußball spielen aber fast gänzlich ein. Kaum Entlastung für die Defensive, wenig sauberes Kombinationsspiel nach vorne und oft auch zu weit von den Gegenspielern entfernt, was Reisbach immer wieder beste Kontermöglichkeiten bot. Konsequenz waren die beiden Treffer zum 0:2 und 0:3 noch vor der Pause. Ein in der zweiten Halbzeit kaum mehr aufholbarer Rückstand.

Trotzdem steckte man zumindest kämpferisch nicht auf. Aber allein damit ist es schwierig, gegen ein Team wie Reisbach zu bestehen. Reisbach spielte, trotz der nicht optimalen Platzverhältnisse und sehr winterlichen Temperaturen, weiter konsequent nach vorne erhöhte nach 70 Minuten durch den letzlich 4-fachen Torschützen Fabio Mahler auf 0:4. Ergebniskosmetik betrieb Tim Latz mit dem fälligen Elfmeter nach Foul an Sebastian Rupp. Den Schlusspunkt setzten allerdings wieder die Gäste mit einem Sonntagsschuss über Keeper Jan Spenger hinweg zum 1:5-Endstand.

Ganz schnell abhaken und sich auf das anstehende Auswärtsspiel beim FC Noswendel Wadern konzentrieren. Mehr gibt es im Prinzip nicht zu sagen. Ansatzpunkte zur Verbesserung gibt es genügend. Bleibt zu hoffen, dass sich die personelle Situation in der kommenden Woche wieder etwas entspannt und man in Wadern eine Leistungssteigerung erwarten darf. Anstoß in der kommenden Woche in Wadern ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung: Spenger – Kunkel (46. Rupp) – Burger (72. Görgen) – Spang – Groh – Hector – Latz – Strutt (65. M. Schneider) – Gauer – Bretterbauer – Bruxmeier

Torschütze: Tim Latz (84., Foulelfmeter)