1. Mannschaft: Hoher Aufwand – wenig Ertrag

SC 1910 Großrosseln e.V. SC Großrosseln 0 - 0 FC Reimsbach FC Reimsbach
22 Okt 2017 - 15:00Großrosseln
SC Großrosseln - Internetseite - Bilder - Aktive

Das erste Spiel der Saison auf unserem Hartplatz sollte leider nicht die gewünschte Wiedergutmachung für die Leistung aus der Vorwoche gegen Rehlingen bringen. Gegen den FC Reimsbach zeigte unsere Mannschaft jedoch eine ansprechende Leistung, einzig ein Tor fehlte, um drei Punkte auf der Nachtweide zu behalten. So stand letztlich ein 0:0 zu buche, dass irgendwie nicht so richtig weiterhilft.

Trainer Alexander Stamm brachte im Vergleich zur Vorwoche mit David Ehis und Dirk Schimmelpfennig für Tim Kiefer und Dominic Hector frisches Personal in die Startelf. Michael Burger fehlte weiterhin verletzungsbedingt. Die Anfangsphase war geprägt von vielen kleinen Fehler, möglicherweise dem durchnässten Geläuf geschuldet. Die erste gute Torgelegenheit hatten die Gäste aus Reimsbach nach einer guten Viertelstunde. Torhüter Jan Spenger parierte aber stark im 1 gegen 1. Bis zur Pause sahen die Zuschauer dann nur noch wenige gute Chancen auf beiden Seiten. Dies sollte sich im zweiten Spielabschnitt aber ändern.

Nach dem Seitenwechsel war das Abtasten dann gänzlich vorbei. Unsere Mannschaft übernahm mehr und mehr die Überhand und spielte teilweise klasse Fußball bis in den gegnerischen 16er. Dort zeigte man sich dann aber in fast allen Situationen unglücklich und überhastet im Abschluss. In der 70. Minuten traf Tony Bretterbauer nach Vorarbeit von Tim Latz aus kurzer Distanz nur den Reimsbacher Torhüter. Gleiches tat fünf Minuten später Sebastian Spang völlig freistehend per Kopf. Tim Latz kurbelte immer wieder das Spiel aus dem Mitte an. Nadelstiche konnten vor allem über die starke rechte Rossler Seite mit Yannik Strutt und Benny Groh (bester Rossler am heutigen Tag) gesetzt werden. Das Tor für die Grün-Weißen lag lange Zeit in der Luft, sollte aber letztlich bis zum Schlusspfiff nicht mehr fallen. Es blieb somit beim 0:0, auch wenn gerade die gute zweite Halbzeit hätte mehr bringen können.

Leistungssteigerung zum Spiel gegen Rehlingen gelungen, Punktausbeute irgendwie nicht zufriedenstellend. Es war sicherlich mehr drin gegen die Gäste aus Reimsbach. Die Belohnung gegen Ende blieb aus und somit musste man auch den dritten Tabellenplatz vorerst wieder hergeben. In der kommenden Woche geht es dann zum nächsten Kracher nach Rastpfuhl. Anstoß dort ist wie gewohnt um 15:00 Uhr.

Aufstellung: Spenger – Groh – Spang – Görgen – Bruxmeier – Latz – Gauer – Strutt (80. Kunkel) – Bretterbauer – Ehis (77. Hector) – Schimmelpfennig (70. Kiefer)